Magento – Adresse / Adressfelder bei der Kundenregistrierung anzeigen

Bild

Wir brauchten für ein Projekt bereits beim Anmeldeformular die Anzeige der Adressdaten wie Straße, PLZ und Ort.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten diese Felder anzeigen zu lassen. Die einfachste war die register.phtml zu öffnen (im eigenen Template-Ordner ablegen: app/design/frontend/Eigenes Template/Eigenes Template/template/persistent/customer/form )

und dort dann die Zeile (ca. 71)

sowie Zeile (ca. 145)

zu entfernen.

Anschließend werden die in der register.phtml genannten Adress-Felder angezeigt. Man kann hier dann auch gleich die Reihenfolge anpassen, dass z.B. die PLZ vor dem Ort steht und nicht dahinter.

Hat man im Backend die Anzeige des Bundeslandes ausgeschaltet, wird man feststellen, dass dieses Formular hiervon nicht beeindruckt ist und wenigstens den Titel anzeigt. Man kann aber einfach den Bundesland-Part einfach aus der PHTML rausschmeißen und bekommt später auch keine Probleme. Dies geht natürlich nur, wenn man NIE das Bundesland braucht.

Genutzt in Magento Versionen 1.4 – 1.9 Kommentare? Ergänzungen? Hinweise? Gerne!

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmailby feather
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Magento – PayPal Plus There was an error with your payment.

BildWir hatten bei einem Shop gerade das Problem, dass die Zahlungen mit PayPal (Plus) nicht durchgingen. Der Kunde wurde zu PayPal geleitet und wenn er dort die Zahlung abschließen wollte, wurde er zum Shop in den Warenkorb zurück geleitet und erhielt die Fehlermeldung „There was an error with your payment.

Nun hilft es teilweise schon wenn man sich auf den Server per FTP einwählt und dort im Verzeichnis /var/log nach einer Datei PayPal.log sucht.

In dieser werden (die neuen Einträge werden unten hinzugefügt) die Errors gespeichert. (Ansonsten kann man auch bei der PayPal Plus – Konfiguration im Backend die Debug-Ausgabe aktivieren, um näher an das Problem zu kommen)

In unserem Fall gab es diese Ausgabe:

Anscheinend hatte PayPal das Problem, dass die Rechnungs (bzw. eigentlich die Bestellnummer, da diese -je nach Einstellung im Backend bei PayPal Plus- an den Zahlungs-Server übermittelt wird. Woher dies kommt…keine Ahnung. Möglicherweise liegt es daran, dass wir mit diesem Konto zuerst mit der Sandbox gearbeitet haben, anschließend alle Bestellungen zurückgesetzt haben (also im Magento) und dann in den Livemodus gewechselt sind. In diesem Fall würde PayPal anscheinend keinen Unterschied zwischen bereits übermittelten Sandbox-Bestellungen und späteren Live-Bestellungen machen.

Somit waren zwei schnelle Möglichkeiten gegeben:

1. die Übermittlung der Bestellnummer an PayPal zu unterbinden (System > Konfiguration > Verkäufe / Zahlarten / PayPal Plus – Bestellnummer als PayPal Rechnungsnummer übertragen

2. Den Nummernkreis (mind.) der Bestellnummern zu ändern.

Wir haben uns für die letztere Variante entschieden, da damit die spätere Zuordnung von Bestellung zu PayPal-Buchung einfacher ist.

Hierzu haben wir und DIESER Anleitung bedient.

Anschließend klappte die Zahlung wieder.

Genutzt in Magento Version 1.9 Kommentare? Ergänzungen? Hinweise? Gerne!

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmailby feather
Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeine Magento Probleme | Hinterlasse einen Kommentar

Magento – eMails kommen nicht mehr an

Bild

Seit einiger Zeit (bei uns Mitte November 2017) fiel auf, dass eMails von Magento-Shop bei diversen Emfpängern nicht mehr ankamen. Mehr oder weniger von einem Tag auf den anderen war Funkstille.

Es handelte sich hierbei jedoch nicht um ein generelles Problem. Der Magento-Shop sendete die Mails. Sie kamen nur nicht an. Auffällig oft wurden sie nicht bei Firmen-Mail-Adressen zugestellt. Bei Anbietern wie GMX funktionierte die Zustellung problemlos.

Auch im SPAM-Filter waren die Mails nicht hängen geblieben.

Nun haben wir uns auf die Fehlersuche gemacht und herausgefunden, dass die „Problem“-Mail-Anbieter eine Anpassung in deren Zustellungsanforderungen gemacht haben (unserer im November).

Einfach formuliert: Gibt es eine Mail, „pingt“ der Mail-Server den Absender an. Geht der Ping ins Leere, wird die Mail nicht zugestellt. (GANZ einfach forumliert!)

Bei Magento war ja schon sehr auffällig, dass man jede gewünschte Mail-Adresse – auch welche mit denen man nichts zu tun hatte- einfach im Backend eintragen konnte und Shop-Mails dann augenscheinlich von dieser Adresse kamen. Erst ein Blick in den Mail-Header zeigte dann, dass dies nicht der wirkliche Absender war.

Für eine sichere Zustellung muss man sich also eines wirklich existierenden Mail-Kontos bedienen – und Zugriff darauf sollte man auch haben. Um dieses Konto nun in den eigenen Shop einzubinden, kann man sich der kostenlosen, lange bekannten und sehr performanten Extension SMTP-Pro von Ashley Schroder bedienen. Mit dieser schlägt man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe, da sie nicht nur die Einbindung eines SMTP-Servers ermöglicht sondern auch die seit Magento 1.9 existierende Mail-Queue ausschalten kann, so dass Mails direkt versendet werden und nicht erst durch den CRON (s.a. hier).

Die Installation ist kein Problem und absoluter Standard. Die Einrichtung einfacher als seinen eigenen Mail-Klienten einzurichten (da nur der Ausgangsserver benötigt wird).

Anschließend funktioniert die Mail-Zustellung wieder wunderbar und das bei bislang allen getesteten Empfängern.

Bild

Sollte man übrigens die m.E. geniale PDF-Dokument-Extension PDF-Print von SNM Portal verwenden, gibt es hier einen Konflikt, den man aber schnell lösen kann.

Man öffnet die app/code/community/AuIt/Pdf/Model/Rewrite/Email/Template.php und ersetzt die Zeile

durch

In neueren Versionen der Extension ist die Zeile sogar schon vorhanden und muss nur noch aktiviert werden und die andere auskommentiert.

Genutzt in Magento Version 1.9 Kommentare? Ergänzungen? Hinweise? Gerne!

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmailby feather
Veröffentlicht unter Allgemeine Magento Probleme | Hinterlasse einen Kommentar

Magento – Bilder URL komisch und falsch wenn Upload über WYSIWYG Editor

BildEin lange bekanntes Problem bei Magento ist der korrupte Bilder-Pfad beim Upload der Datei über den What-You-See-Is-What-You-Get (WYSIWYG)-Editor im Backend von Magento.

Der Link sieht dann in etwa so aus:

Dies ist eine URL, die man im Frontend nicht aufrufen kann bzw. die (teilweise) nur über das Backend die korrekten Inhalte anzeigen kann. Hier spinnt der Editor einfach.

Es gibt einen Workdaround, der mich aber nicht glücklich macht: Man geht zu System > Konfiguration > Allgemein / CMS-Editor Optionen und setzt dort bei „Verwende Statische URLs für Medieninhalte im WYSIWYG für den Katalog“ das Dropdown auf „Ja“. Nun wird der Link besser und sieht in etwa so aus:

Besser, da er immerhin funktioniert – also der Link bzw. die URL. Es macht mich jedoch nicht glücklich, da ein statischer Link verwendet wird. Ändert man also einmal die Base URL- wird das Bild (bzw. alle so hochgeladenen Bilder) verloren gehen. Ein Link /media/wysiwyg/bild.jpg wäre demnach wünschenswert.

Man kann hier lange suchen und sicherlich auch Anpassungen am Code machen, eine einfache Lösung ist aber diese: Die Einstellung bzgl. der statischen URL auf „Nein“ lassen. Wenn man ein Bild einfügen möchte, den WYSIWYG-Editor ausblenden (durch Klick auf „Show / Hide Editor“ und dann auf „Insert Image“ klicken. Hier kann man nun Bilder hochladen, löschen, auswählen etc. und auch in die Seite einfügen. Wird dies gemacht, sieht der Link dann so aus: „{{media url=“wysiwyg/Slider/mauer.jpg“}}“ – und so wollen wir das. Man kann nun natürlich auch noch ein paar Dinge in den Code reinpacken wie Bildname usw..

Bei einigen Magento-Versionen darf man sich aber nicht täuschen lassen. Im Editor sieht es bei der URL aus wie oben, fügt man das Bild aber dann in den Text ein, ist er korrekt…

Genutzt in Magento Versionen 1.4 – 1.9 Kommentare? Ergänzungen? Hinweise? Gerne!

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmailby feather
Veröffentlicht unter Allgemeine Magento Probleme | Hinterlasse einen Kommentar

Magento – Amasty Order Attributes auf SNM PDF Print Rechnung erscheinen lassen

Eine unserer am häufigsten eingesetzten Extensions sind sicherlich die Order Attributes von Amasty sowie die PDF-Print Extension von SNM Portal.

Nun haben wir den Fall, dass wir gerne die Bestellattribute auch auf den Dokumenten haben wollen, die von PDF-Print erstellt werden.

BildBei der Bestellbestätigung ging dies noch relativ einfach, wenn man in der Konfiguration von Order Attributes eingestellt hat, dass die Attribute auf den Dokumenten auftauchen soll. Bei der Rechnung hingegen ging dies nicht.

Nun…möglich ist es. Benötigt aber einige Handgriffe, um die Attributes auftauchen zu lassen und sie auch noch optisch anzupassen.

  1. Tragen wir im Dokument z.B. im Text nach der Tabelle folgende Zeile Code ein: {{block type=’amorderattr/sales_order_print_attributes‘ area=’frontend‘ order=$order }} Dieser sorgt später für die Ausgabe der Daten.
  2. Ab Magento 1.9 muss dem Block die Berechtigung gegeben werden, dass er ausgegeben werden darf. Daher tragen wir unter System > Berechtigungen > Blocks einen neuen Block ein und erlauben die Ausgabe. Der Code hierzu lautet amorderattr/sales_order_print_attributes
  3. Dies reicht immernoch nicht. Nun muss den Attributen selber auch die Ausgabe erlaubt werden. Dazu gehen wir in das jeweilige Bestell-Attribut (Verkäufe > Manage Order Attributes) und setzen dort zwei Dropdowns auf „Ja“: 1. Visible in Frontend (leider erforderlich) und 2. Include Into PDF Documents. Nun sollten der Block mit den Attributen bereits auftauchen.
  4. Schön ist dies jedoch nicht. Man kann nun mit einigen CSS-Anpassungen dafür sorgen, dass der Code gut aussieht (am besten direkt in der Konfiguration von PDF-Print) und oder in der print.phtml arbeiten. Diesen Weg sind wir gegangen, da es für uns grundsätzliche Änderungen gab. Wir wollten dass die Attribute genauso auf dem Dokument auftauchten wie z.B. die Zahlart oder die Versandart. Daher haben wir die print.phtml in den Template-Ordner app/design/frontend/[Template]/default/template/amasty/amorderattr kopiert und dort angepasst. Wir haben die H2-Überschrift entfernt, die Tabelle ebenso und lassen nun den Namen des Attributs fett drucken und direkt den Inhalt anschließen.
  5. So klappt es nun und sieht auch noch gut aus.

Genutzt in Magento Version 1.9 Kommentare? Ergänzungen? Hinweise? Gerne!

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmailby feather
Veröffentlicht unter Magento Extensions | Hinterlasse einen Kommentar

Magento – Grundpreis Angaben werde nicht in der Kategorie angezeigt.

Bild

Heute habe ich aber viel zu berichten 🙂 Jahreswechsel eben…

Wir arbeiten in einigen Shops mit der Grundpreis-Extension für Magento von Der Modul Programmierer. Eine großartige Extension, um die vorgeschriebenen Grundpreise bei entsprechenden Produkten anzuzeigen.

Dies funktionierte bis vor einiger Zeit eigentlich immer problemlos. In der Produktansicht direkt und in der Kategorie nach einer kleinen Anpassung. Man musste nur den Codeschnipsel

in die list.phtml hinter die Preis-Ausgabe

einbauen und schon wurde der Grundpreis angezeigt.

Dies funktionierte dann aber plötzlich nicht mehr und die Grundpreis-Anzeige war nur noch im Produkt selber zu sehen. In der Kategorie hingegen…nichts.

BildNach einiger Recherche war die Lösung dann einfach – wenn auch schwer zu finden: Die für die Anzeige benötigten Produktattribute müssen unter Katalog > Attribute verwalten gesucht werden (Code beginnt immer mit „base_price_“) und dann sichergestellt werden, dass bei allen „In Kategorieansicht verwenden“ auf „Ja“ gestellt ist.
Ist dem nicht so, kann der Grundpreis auch nicht in der Kategorie angezeigt werden.

Es kann ja so einfach sein….

Genutzt in Magento Version 1.9 Kommentare? Ergänzungen? Hinweise? Gerne!

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmailby feather
Veröffentlicht unter Magento Extensions | 7 Kommentare

Magento – Problem mit Magestore Gift Card Extension und conlabz Pfandgut Extension

In einem Magento 1.9 Shop fiel das Problem auf, dass es „plötzlich“ nicht mehr möglich war mit Geschenkgutscheinen (Extension „Gift Card“ von Magestore) zu zahlen. Die Gutscheine wurden zwar eingelöst und die Summe vom Gutscheinwert abgezogen jedoch blieb die Bestellsumme unverändert. Somit hätte der Kunde auf der einen Seite mit seinem Gutschein gezahlt und zusätzlich den kompletten Betrag überweisen (o.ä.) müssen.

Nach etwas Recherche stellte sich heraus, dass es einen Konflikt mit der Extension „Refund Product“ bzw. Pfandgut von conlabz gab.

Sobald diese Extension deaktiviert war, wurde der Gutschein-Betrag direkt von der Kaufsumme abgezogen und korrekt ausgewiesen.

Da wir die Extension nicht mehr benötigten, half dies schon aus, so dass wir keine weitere Lösung für den Konflikt gesucht haben. Sollte dies passieren, wird es hier vermerkt.

Sollte jemand anders vor derselben Problematik stehen, hilft ihm dieser Hinweis aber vielleicht. Ich würde mich freuen, wenn jemand hierdurch die Lösung schneller findet und uns sogar an der Lösung teilhaben lässt.

Genutzt in Magento Version 1.9 Kommentare? Ergänzungen? Hinweise? Gerne!

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmailby feather
Veröffentlicht unter Magento Extensions | Hinterlasse einen Kommentar

Magento – PayPal Plus verschwindet in der Kasse bei Nutzung von Magestore Gift Card

Bild

 

Wir haben in einem Magento 1.9.3.6 Shop die „Gift Card“ Extension von Magestore installiert. Weiterhin nutzen wir in diesem Shop auch die PayPal Plus Extension von i-ways für die Zahlungsabwicklung.

Nun hatten wir das Problem, dass das Fenster von PayPal Plus verschwand sobald man den Haken bei „Geschenkgutschein verwenden“ setzte bzw. den wieder entfernte. Mal war das Fenster zu sehen, mal war es weg. Alles in allem aber nicht nutzbar.

Problem lag hier im CSS. Das iframe von PayPal Plus wurde nicht mehr korrekt angezeigt. Beseitigt wurde dies durch einen Eintrag in der genutzten CSS-Datei.

war die Lösung. Nun wird das PayPal Plus Fenster immer angezeigt.

Genutzt in Magento Version 1.9 Kommentare? Ergänzungen? Hinweise? Gerne!

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmailby feather
Veröffentlicht unter Allgemeine Magento Probleme | Hinterlasse einen Kommentar