Magento – Domain-Endungen werden nicht erlaubt /TLD

BildMagento prüft beim Speichern eines als E-Mail-Adresse deklarierten Feldes automatisch, ob es sich um eine Mail-Adresse handeln kann. Dabei werden die Domain-Endungen mit den (Magento) bekannten TLD abgeglichen.

In den letzten Jahren sind etliche neue Endungen auf den Markt gekommen, so dass man mit .com, .de, .org usw. schon lange nicht mehr auskommt. TLD wie .one oder .photos nehmen immer mehr zu.

Da es im Gegensatz zu Währungen aber keine TLD-Synchronisation von Magento gibt, muss man hier immer mal wieder selber Hand anlegen.

Das Geheimnis liegt in der Hostname.php, die im Ordner /public_html/lib/Zend/Validate zu finden ist. Hier wird sowohl definiert wie lange eine TLD sein darf

als auch die erlaubten Endungen selber. Am einfachsten ist es wenn man sich die Hostname.php aus der aktuellsten (passenden) Version von Magento nimmt und die alte ersetzt (diese umbenennen, um sie zur Not noch wiederherstellen zu können).

Selbst dann kann es aber sein, dass die TLD nicht akzeptiert wird. Dann muss man in den Zeilen darüber schauen, ob die gewünschte Endung auch genannt ist. Bei uns fehlte z.B. die Endung .one. Nachdem wir sie in die Liste zwischen „om“ und „ong“ gesetzt hatten, akzeptierte Magento diese neue TLD dann auch.

Genutzt in Magento Version 1.9 Kommentare? Ergänzungen? Hinweise? Gerne!

Published by Covos

Seit 2009 arbeite ich nun intensiv mit Magento. Begonnen habe ich mit der Erstellung und dem Betrieb von B2C-Shops. Ausgeweitet wurde dies durch meine Tätigkeit im Logistik-Sektor. Hieraus entstanden erste spezialisierte B2B-Systeme. Heute arbeite ich tag-täglich mit spannenden B2C- und B2B-Shop-Projekten und berichte in diesem Blog über Herausforderungen und gebe Insider-Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.